Trending Now

„Funkamateur“ berichtet über historische CB-Röhrengeräte aus den USA

„Funkamateur“ berichtet über historische CB-Röhrengeräte aus den USA

fmfunkmagazin

Historische röhrenbestückte CB-Funkgeräte aus den USA sind das Thema eines Beitrags, den die Zeitschrift „Funkamateur“ in ihrer September-Ausgabe 2015 veröffentlicht hat.

Autor Ulrich Stauf, DH7XU, beschreibt dort auf dreieinhalb Seiten die Entwicklung dieser in Deutschland kaum bekannten CB-Transceiver. Er beschränkt sich dabei nicht nur auf eine Marktübersicht, sondern geht auch ausführlich auf technische Eigenschaften und Schaltungsdetails solcher Geräte ein.

Im Jahre 1958, als der CB-Funk in den USA freigegeben wurde, entsprach die Bestückung mit Röhren bei Transceivern dem damaligen technischen Stand. Doch auch nach dem Siegeszug der Transistortechnik wurden dort – teilweise bis weit in die siebziger Jahre hinein – noch CB-Funkgeräte mit Röhrenbestückung angeboten.

In Deutschland spielten röhrenbestückte CB-Funkgeräte kaum eine Rolle. Hierzulande hatte Röhrentechnik im CB-Funk-Bereich – zum Leidwesen der Fernmeldeverwaltung – vorwiegend in Form von Sendeleistungsverstärkern Bedeutung…

– wolf –

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

Dieser Beitrag darf ungekürzt und mit Quellenangabe in nichtgewerbliche Medien (z.B. CB-Clubzeitungen, CB-Rundsprüche, CB-Packet-Radio) übernommen werden.

About the Author

13TH2160 administrator

Schreibe einen Kommentar

Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu unsere Cookies zu verwenden. mehr Infos

Ihr Browser speichert so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um Dateien, die ein Surfen im Internet benutzerfreundlicher gestalten sollen. Das Speichern von Cookies kann in den Einstellungen Ihres Browsers ausgeschaltet werden. Mehr informationen

Close