Trending Now

CB-„Urgestein“ Paul Metz verstorben

CB-„Urgestein“ Paul Metz verstorben

fmfunkmagazin

Einer der Urväter des organisierten CB-Funks in Süddeutschland, Paul Metz, ist am 30. Januar 2016 im Alter von 69 Jahren in einem ungarischen Krankenhaus verstorben.

Paul Metz war Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender der CB-Funk-Arbeitsgemeinschaft Südbayern (später ACBD e.V.), die sich früh dem damals politisch einflussreichen „Deutschen Arbeitskreis für CB- und Notfunk“ (DAKfCBNF) anschloss. Für seine engagierte Arbeit wurde er vom DAKfCBNF zum Ehrenmitglied ernannt.

Paul Metz war wegen seiner klaren und ehrlichen, mitunter impulsiven Art geschätzt und gefürchtet. Nach Unstimmigkeiten und Kritik am Führungsstil des damaligen DAKfCBNF-Vorsitzenden Franz Ahne zog sich Paul Metz zunehmend aus der Vereinsarbeit zurück. Im Jahre 2011 trat er beruflich in den Ruhestand und verlegte er seinen Wohnsitz nach Ungarn.

– wolf –

Wir danken Henning Gajek, Petra Dester und Alexander Eisele für Informationen zu diesem Beitrag.

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

Dieser Beitrag darf ungekürzt und mit Quellenangabe in nichtgewerbliche Medien (z.B. CB-Clubzeitungen, CB-Rundsprüche, CB-Packet-Radio) übernommen werden.

About the Author

13TH2160 administrator

Schreibe einen Kommentar

Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu unsere Cookies zu verwenden. mehr Infos

Ihr Browser speichert so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um Dateien, die ein Surfen im Internet benutzerfreundlicher gestalten sollen. Das Speichern von Cookies kann in den Einstellungen Ihres Browsers ausgeschaltet werden. Mehr informationen

Close