Trending Now

88 und das ganz viel!

88 und das ganz viel!

Leser-Obmann

Blog von Reinhard Oldeweme

Telefon: 0371 656-65666 (10 bis 12 Uhr), Telefax: 0371 656-17041
E-Mail: leser-obmann@freiepresse.de

18.01.2017 – 14:54:56

Meine Botschaft: Ganz viel 88

Dass ich mich an dieser Stelle uneingeschränkt solidarisch erkläre mit einer Gruppe von Menschen mit einem gemeinsam Interesse an einer bestimmten Sache, dürfte eine Premiere sein, weshalb ich auch betonen möchte: Es bereitet mir Freude, dies zu tun, und sollte das irgendwelche weniger angenehmen Konsequenzen nach sich ziehen, so bin ich gern bereit, diese in Kauf zu nehmen. Also: Liebe CB-Funker in aller Welt, ich möchte Euch bitten, an Euren Botschaften, die Ihr über den Äther verbreitet, und deren mehr oder weniger verschlüsselten Inhalten festzuhalten und Euch unbeeindruckt zu zeigen von der Diskussion, die gerade von Zwickau aus sich ins ganze Land verbreitet und nicht gerade eine Werbebotschaft für die Sachsen ist. Darum geht es: 

Zwei Amateurfunker haben sich bei mir gemeldet, nachdem sie gestern den Artikel „Entnazifizierung der Kennzeichen“ und den Leitartikel „Wissen, was man im Schilde führt“ gelesen hatten. „Ich habe ganz bewusst die 88 im Kennzeichen, und ich stehe dazu, eigentlich bin sich sogar etwas stolz darauf, weshalb mich nun besonders darüber ärgere, dass diese Diskussion überhaupt geführt wird und damit die Leute erst auf die Idee kommen zu hinterfragen, warum ich dieses Kennzeichen habe“, sagte ein Anrufer und ließ seinen Ärger ein paar Minuten lang darüber freien Lauf, dass er nun Gefahr laufe, in die rechte Ecke gestellt zu werden. Der zweite Leser meinte: „Vielleicht schreiben Sie  einfach mal über uns einen Bericht, denn dann würden alle erfahren, dass die 88 für uns eine höchst erfreuliche und sympathische Zahl ist.“ 

Nun die Erklärung: In der wirklich langen Liste von CB-Funk-Begriffen, von deren Existenz ich gestern zum ersten Mal überhaupt erfahren habe, gibt es auch diese drei Zahlen: 55 steht für „viel Erfolg“, 73 für „viele Grüße“ und 88 eben für „Liebe und Küsse“. Nun möchte ich am liebsten in die ganz Welt hinausposaunen, weil ich den beiden Anrufern nur zustimmen und ihren Unmut wegen des Artikels und der ganzen Diskussion gut nachvollziehen kann, dass ein Autofahrer, der eine 88 im Kennzeichen hat, einfach auch ein begeisterter Amateurfunker sein kann, der sich mit dieser Zahl zu seiner Begeisterung für den Austausch von Zärtlichkeiten zwischen zwei Menschen bekennt. Weshalb dieser Blog auch mit diesem Signal endet:

Von mir ganz viel 88

About the Author

Andy author

Schreibe einen Kommentar

Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu unsere Cookies zu verwenden. mehr Infos

Ihr Browser speichert so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um Dateien, die ein Surfen im Internet benutzerfreundlicher gestalten sollen. Das Speichern von Cookies kann in den Einstellungen Ihres Browsers ausgeschaltet werden. Mehr informationen

Close