Siemens entwickelt "frequenzselektive" Fensterscheiben

Die Firma Siemens hat "frequenzselektive" Fensterscheiben für Eisenbahnfahrzeugeentwickelt, Durch diese Scheiben soll der Mobilfunkempfang in Zügen verbessert werden.

Okt 17, 2016 - 17:54
Februar 18, 2022 - 01:04
 0  53
Siemens entwickelt "frequenzselektive" Fensterscheiben

Die Firma Siemens hat "frequenzselektive" Fensterscheiben für Eisenbahnfahrzeugeentwickelt, Durch diese Scheiben soll der Mobilfunkempfang in Zügen verbessert werden.

Fensterscheiben in Eisenbahnwagen sind aus Wärme- und Sonnenschutzgründen oft metallbedampft. Weil solche Scheiben elektromagnetische Felder erheblich dämpfen, haben Handys in derart ausgestatteten Wagen einen schlechten Empfang.

Die von Siemens entwickelten Scheiben weisen eine besondere Beschichtung auf, die ebenfalls Wärme- und Sonnenschutz bietet, deren Struktur aber so beschaffen ist, dass von Handys benutzte Frequenzen im Bereich von 700 MHz bis 3,5 GHz ungehindert passieren können.

Die ersten Wagen mit den neu entwickelten Scheiben sollen Ende 2018 in Zügen des"Rhein-Ruhr-Express" (RRX) eingesetzt werden.

- wolf -

© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

Dieser Beitrag darf ungekürzt und mit Quellenangabe in nichtgewerbliche Medien (z.B. CB-Clubzeitungen, CB-Rundsprüche, CB-Packet-Radio) übernommen werden.

 

Was ist Ihre Reaktion?

like

dislike

love

funny

angry

sad

wow